Erfolgreich im Turnier - dank ATHLYZERcoach!

Maximilian Schendel, Jugendtrainer* beim Münchner SC teilt seine Erfahrung beim Einsatz von ATHLYZERcoach während der Turnierphasen zur Deutschen- und Süddeutschen Jugendmeisterschaft 2022 mit uns.

Warum Videoanalysen insbesondere während eines Turniers den Unterschied machen?

Die MSC-Nachwuchsteams waren bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2022 in der Halle sehr erfolgreich: Alle sechs Teams konnten sich für die Deutsche Endrunde qualifizieren - vier Mannschaften landeten dabei unter den Top 5 in Deutschland!

Wie setzt Du ATHLYZERcoach während eines Turniers ein?

Maxi: Es ist eigentlich ganz einfach. Durch die schnelle und einfache Live-Tagging- und Cloud-Lösung von ATHLYZER sind die Voraussetzungen ideal. Wir nehmen die Spiele mit einer eigenen Kamera auf, der Co-Trainer taggt die relevanten Spielsituationen und sofort nach dem Spiel laden wir das Video in ATHLYZERcoach und starten die Analyse. So konnten wir an den Meisterschaftswochenenden mit der U16 - bei bis zu drei Spielen am Tag – schon kurz nach Abpfiff die erste Eigen- oder Gegneranalyse vorbereiten. Innerhalb weniger Minuten war die nächste Videobesprechung angefertigt und wir konnten unser Team ideal auf den kommenden Gegner bzw. das kommende Spiel einstellen.

Was ist besonders wichtig um Videoanalysen während eines Turniers zu nutzen?

Maxi: Bei der Süddeutschen Meisterschaft der U16 hat es sich im Laufe des Wochenendes entwickelt, dass wir den Fokus in den Videobesprechungen vor den Spielen sehr stark auf uns gelegt haben:
1. auf das eigene Spiel mit dem Ball und 2. das eigene Spiel gegen den Ball.
Somit musste das getaggte Videomaterial des eigenen Spiels innerhalb von 15-20 Minuten für die nächste Besprechung vorbereitet sein. Dank des Live-Taggings während des Spiels auf einem iPad, der gut positionierten Videokamera und der einfachen Kombination aus Videodatei und fertigen Schnitten bei ATHLYZER war das problemlos möglich.

Was würdest Du anderen Trainern empfehlen?

Maxi: Ganz klar: Videoanalyse auch an den Turnierwochenenden einsetzen. Die Technik ist so gut und schnell, dass durch den gezielten Einsatz ein Vorteil für Deine Mannschaft entsteht. So konnten wir schon während des Turniers an den nötigen Stellschrauben drehen um Süddeutscher Meister zu werden und den Grundstein für den 3. Platz bei der 14 Tage später ausgespielten Deutschen Meisterschaft legen.


Die Jugendabteilung des MSC konnte bisher zahlreiche Teilnahmen an Süddeutschen sowie Deutschen Meisterschaften und Bayerische Meistertitel erringen. Im MSC werden Spitzen- und Breitensport gefördert – denn ohne die Breite ist ein Arbeiten in der Spitze nicht möglich. Dabei hilft auch der systematische Einsatz von Videoanalysen: Talente werden früher erkannt und können gezielter gefördert werden.

Du willst Deine Jugendmannschaften auch zum Erfolg führen?

*Kurzvita:
Maximilian Schendel, Jahrgang 1995, ist seit 2016 beim Münchner Sportclub als Trainer aktiv. Seit 2018 verantwortet der gebürtige Münchner im Rahmen seiner hauptamtlichen Tätigkeit den männlichen Jugendbereich in den Altersklassen U12, U14 und U16 als Cheftrainer. Zusätzlich fungiert er im Trainerteam des Bayerischen Hockey-Verbandes bei Trainingseinheiten und Turnieren der männlichen Auswahlteams als Co-Trainer. Mit Athlyzer arbeitet er bereits seit dem Jahr 2018.